Not Available in Your Country
News

Februar 09, 2015

Olympus hat zwei neue Konfigurationen für die Serie FLUOVIEW FVMPE-RS Multiphotonenmikroskop eingeführt zur Abbildung tief liegender, schnell veränderlicher biologischer Proben

Olympus hat zwei neue Konfigurationen seiner Multiphotonen-Laser-Scanning-Mikroskope der Serie FLUOVIEW FVMPE-RS vorgestellt: ein Aufrechtes Mikroskopsystem mit Brückenstativ und ein Invers-Mikroskopsystem.

Die Flagship-Serie FLUOVIEW FVMPE-RS des großen Angebots an Mikroskopen von Olympus wird in der Life-Science-Forschung eingesetzt. Ihr Hochgeschwindigkeitsscanner ermöglicht die Untersuchung ultraschneller biologischer Wirkungen. Klare Bilder können bis auf 8 mm unter der Gewebeoberfläche erzeugt werden.Die zwei neuen Konfigurationen erweitern die Serie FLUOVIEW FVMPE-RS über die ursprüngliche aufrechte Mikroskopversion, die 2013 vorgestellt wurde, hinaus und bieten so noch größere Anwendungsvielfalt und Flexibilität in der Forschung.Darüber hinaus eröffnen die neuen Konfigurationen viele neue Möglichkeiten für die Darstellung einer größeren Vielfalt an biologischen Proben.

Das aufrechte Mikroskop verfügt über ein ultrastabiles Brückenstativ und bietet viel Platz unter dem Objektiv für Experimente mit unterschiedlichen Platzansprüchen.Ohne Tisch beträgt das verfügbare Volumen 640 mm (B), 355 mm (H) und 520 mm (T). So bietet das System ausreichend Platz für eigene Experimentiervorrichtungen und Flexibilität bei verschiedenen Fragestellungen.

Das Invers-Mikroskopsystem eignet sich ideal zur Untersuchung von Zellen in dreidimensionalen Kulturen (3D), wo mehrere Zellschichten in einer Petrischale oder einem vergleichbaren Gefäß kultiviert werden.Mit einem Invers-Mikroskop kann das Objekt von unten betrachtet werden. Daher ist diese Konfiguration für das 3D- -Imaging von Zellkulturen optimiert und ermöglicht die Untersuchung von Zellen, die sich am Boden der Petrischale festgesetzt haben, ohne dass Kulturflüssigkeit mit dem Objektiv in Berührung kommt.

Hintergrund der Produkteinführung

Beim Multiphotonen-Imaging handelt es sich um ein mikroskopisches Verfahren im Bereich Life Sciences Forschung, um die Rolle und Funktion von Proteinen oder Nerven zu untersuchen und wichtige Daten im Bereich der Arzneimittelforschung zu erhalten.Bei Hirnnerven müssen Forscher beispielsweise die biologische Wirkung an Stellen tief unter der Gewebeoberfläche untersuchen, um den Nervenmechanismus zu verstehen und therapeutische Medikamente und andere Behandlungen für Erkrankungen wie Krebs oder Alzheimer zu entwickeln.Das Multiphotonen-Laser-Scanning-Mikroskopsystem FLUOVIEW FVMPE-RS ist mit den renommierten optischen und digitalen Technologien von Olympus ausgestattet und unterstützt Wissenschaftler durch die Aufnahme von Bildern und Filmen von schnellen biologischen Wirkungen tief im Inneren der Proben.In der Forschergemeinde wurde der Ruf nach Unterstützung für eine größere Palette an Anwendungen und Proben laut. Olympus hat darauf reagiert und das ursprüngliche aufrechte System um eine Brückenstativ-Ausführung und eine Inversstativkonfiguration ergänzt.

Weitere Informationen zu FLUOVIEW FVMPE-RS

 Zurück zu News

Sorry, this page is not
available in your country.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Leistung zu verbessern, Datenverkehr zu analysieren und Werbeanzeigen zu personalisieren. Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, werden weiterhin Cookies auf dieser Webseite verwendet. Um zu erfahren wie Cookies auf dieser Webseite verwendet werden und wie Sie unsere Verwendung von Cookies beschränken, lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie.

OK